Unsere Praktikantin

Unsere GTA Praktikantin: Kirstin Rabe

Seit dem 02. Mai 2016 haben wir bei neuhauswiedemann eine Schülerin, die auf das selbe Berufskolleg geht, auf dem ich zuvor meinen Abschluss gemacht habe. Sie absolviert hier zur Zeit ihr 4-wöchiges Pflichtpraktikum. In den folgenden Zeilen berichtet sie mehr von sich und ihren Projekten:

Mein Name ist Kirstin Rabe und ich bin für vier Wochen als Praktikantin bei neuhauswiedemann.
Zur Zeit besuche ich das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn. Hier absolviere ich eine vollzeitschulische Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin mit dem Schwerpunkt Medien/Kommunikation. Zudem erwerbe ich die Fachhochschulreife.

Notizen Praktikantin

 

Die dreijährige Ausbildung gibt mir einen guten Einblick in den Berufsbereich und erhöht die Chance auf eine Ausbildung zur Mediengestalterin. Außerdem habe ich danach die Möglichkeit zu studieren.

Neben den allgemeinen Unterrichtsfächern, wie Mathematik, Deutsch, Englisch, Sport, Religion und Politik, habe ich viele berufsbezogene Fächer, wie Bild-/Textgestaltung, Fotografie, Gestaltungslehre oder Design- und Kunstgeschichte.

Ich habe mich für diesen Bildungsgang entschieden, weil ich vorher schon gerne gezeichnet und fotografiert habe und mir ein Praktikum in dem Bereich viel Spaß gemacht hat.

Edding

Im Rahmen meiner Ausbildung mache ich ein achtwöchiges Praktikum als Mediengestalterin. Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich mir vorstellen könnte, später in diesem Bereich zu arbeiten.

Vier Wochen dieses Praktikums absolviere ich bei neuhauswiedemann. Die Agentur gefällt mir sehr gut und ich bin überrascht, wie viel Zeit sich für Praktikanten genommen wird.
Das Arbeitsklima ist angenehm und ich habe innerhalb von zwei Wochen schon sehr viel gelernt. Ich kann jederzeit meine Fragen stellen und erhalte eine ausführliche Antwort. Diese beinhaltet meist sogar mehrere Möglichkeiten mein Problem zu lösen.

Während der kurzen Zeit bei neuhauswiedemann habe ich schon viele unterschiedliche Sachen gemacht, wie Gegenstände freistellen oder Basteln von Handmustern.

Motto JuKi
Das größte Projekt ist das Erstellen von einem Flyer und einem Plakat für die Junge Kirche Balve.
Diese starten in der Fastenzeit ihr nächstes Projekt unter dem Motto: Update jetzt! Betreten der Baustelle verboten erwünscht.

 

Zu Beginn habe ich ein Briefing erstellt, um mir die Aufgabe noch einmal deutlich zu machen und wichtige Informationen zu sammeln.
Um ein paar Ideen zu dem Thema Baustelle und Update zu bekommen, habe ich mit einer Art „Moodboard“ angefangen. Ich habe eine Sammlung von Bildern erstellt und so erste Ideen entwickelt.

Danach habe ich mit unterschiedlichen Schriften experimentiert, um zu sehen welche Schriftarten gut zusammen passen und welche sich für das Motto des JuKi Projektes eignen.

Schrift

Als nächstes ging es um das Thema Farbe. Damit ich mir noch einmal deutlich machen konnte, welche Farben auf einer Baustelle zu finden sind, habe ich mir meine Fotosammlung genauer angesehen. Außer den typischen Farben Rot und Gelb ist auch Blau vorhanden, beispielsweise für Verkehrsschilder, Sicherheisvorschriften oder Dixi-Toiletten.

Mit Farbflächen habe ich versucht herauszufinden, wie die Farben gut zusammen passen und welche weiteren Farben sich noch eignen würden. Dazu waren die Farben des JuKi-Logos aber auch die Liturgischen Farben hilfreich.

Danach ging es an erste Entwürfe für den Flyer.
Als erstes musste dafür ein Satzspiegel erstellt werden. Dafür habe ich mir Gedanken gemachen, wie weit die Objekte vom Rand entfernt sein sollen. Um das festlegen zu können, musste berücksichtigt werden, wie der Flyer festgehalten, aber auch wie er gefaltet wird und was das für Auswirkungen auf die Gestaltung hat.

Nachdem ich erste Entwürfe für die Flyer-Vorderseite hatte, habe ich versucht diese auf das Plakat zu übertragen. Danach habe ich mir überlegt, wie ich die Gestaltung auf den anderen Seiten des Flyers fortgesetzen kann.

Ich bin auf das fertige Produkt gespannt und freue mich auf die weitere Entwicklung und die nächsten zwei Wochen bei neuhauswiedemann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *