blog_IMG_3914_750px_2015_online

Regel #23: Du bist, was Du zeichnest

Zum 26. Mal fand mein alljährliches Zeichenseminar in Rendsburg statt. Wir waren 35 TeilnehmerInnen, allesamt geübt im Zeichnen, Faxenmachen, Illustrieren, Cartoonisieren und Spaßhaben.

Wie in jedem Jahr war die durchgehende Aufgabe der Woche „Portraitwand“: JedeR zeichnet jedeN. (Dass danach 1.225 Portraits der Größe 4 x 4 cm eine mittelgroße Wand bedecken, sei hier nur am Rande erwähnt).

Also galt vom ersten Tag an: Zeichne alle, die nicht bei drei auf dem Baum sind. Das ist anstrengend. Du musst sie erwischen, wo Du sie kriegen kannst. Und einmal mehr gilt denn die alte Weisheit: Wer mit anderen ZeichnerInnen zeichnet, zeichnet andere ZeichnerInnen.

Hier ein kleiner Ausschnitt, was dabei rauskommt, bzw. in meinem Skizzenbuch gelandet ist.

Mein persönlicher Favorit ist übrigens dieses Blatt, im Original 60 cm breit. Wann sieht man schonmal eine beidhändig zeichnende Zeichnerin ganz allein im Universum ihrer Utensilien …

15 Kommentare zu “Regel #23: Du bist, was Du zeichnest

  1. Sehr schön! Da bekommt man richtig Lust, auch mal wieder den Zeichenstift in die Hand zu nehmen. :)

    Mein Favorit ist übrigens das „Profil der ZeichnerInnen in Reih und Glied“.
    (Den Titel verkaufe ich dir sehr gerne für das Bild. *zwinker*)

  2. Herrliche Zeitreise in versunkene Zustände!
    Vielen Dank….vor allem dafür, dass ich nicht „erwischt“ wurde!
    Favorit: Der krusige Typ von gegenüber!

    1. So entspannt – und dann auch noch beidhändig. (Das war mit erst aufgefallen, als ich die Zeichnung für fertig erklärt habe: Hä, die Franziska ist ja mit beiden Händen zugange!?) Jedenfalls: Freut mich, dass es Dich freut! :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *