blog_ein_jahr_in_zahlen_750px_2015_online

Ein Jahr in Zahlen

Heute vor genau einem Jahr hatte ich meinen allerersten Arbeitstag hier in der Agentur. Ein ganzes Jahr bin ich schon hier!
Wie die Zeit vergeht. Mal eben so ein Jahr vorbei.

Aber die Zeit vergeht ja immer nur dann so schnell, wenn man schöne Dinge tut oder um es in den Worten von Albert Einstein zu sagen:

„Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt,
meint man, es wäre eine Minute.
Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen,
meint man, es wären zwei Stunden.
Das ist Relativität.“

Um es mal in Zahlen zu verdeutlichen, habe ich heute ein wenig gerechnet:

Ein Jahr, das sind 365 Tage.

Zieht man Wochenenden und Urlaubstage ab, dann habe ich etwa 233 Tage gearbeitet.

Von diesen 233 Tagen habe ich an 65 Tagen in der Schule gesessen – und auch ein bisschen was gelernt.

Was ich allerdings Neues gelernt habe kann man an 2 Händen,
also 10 Fingern abzählen.
Was nicht an mir lag, sondern viel eher an der Schule!

An den 65 Tagen, an denen ich Schule hatte, saß ich
jeden Tag 1 Stunde im Zug.
Das bedeutet insgesamt habe ich im letzten Ausbildungsjahr
fast 3 Tage im Zug gesessen.

In den 3 Tagen Zugfahrt habe ich 4 Bücher gelesen.
(Die alle sehr zu empfehlen sind.:) )

Um zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen,
sitze ich jeden Tag etwa 1 Stunde im Auto –
was bei 233 Arbeitstagen fast 10 Tage sind.

Hier auf der Arbeit habe ich mittlerweile an ungefähr 10 großen Projekten mitgearbeitet und an unzähligen kleinen Projekten und habe 4 eigene Projekte ausgearbeitet.

Ich habe 3 Praktikanten miterlebt, war auf 1 Firmenjubiläum und musste leider 1 liebe Kollegin verabschieden.

Und ich würde schätzen, dass ich ungefähr 1165 mal die Treppe hoch und runter gegangen bin.
82 Mal davon, weil ich Peter was gefragt habe. :)

Ich habe aber mit ziemlicher Sicherheit mehr als bloß 82 Fragen gestellt – aber manchmal war der Peter schon hier oben bei mir. ;)

Außerdem habe ich 7 Blogeinträge veröffentlicht und
2 mal Kuchen mitgebracht. :)

Ach, und das Notizbuch ist fast voll.
Auf Seite 224 bin ich aktuell. Ich habe noch 24 Seiten übrig, bevor ich ein neues Buch brauche. ;)

Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich hier ein ganz tolles erstes Jahr hatte und mich schon sehr auf Jahr zwei und Jahr drei freue, die kaum besser werden können. :)

In diesem Sinne:

„Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,
etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat,
wieder wegzuwerfen.“

(Albert Einstein)

P.S.: Herr Einstein sagt einfach immer das Richtige! :)

6 Kommentare zu “Ein Jahr in Zahlen

  1. Das ist vielleicht das Wichtigste, was ich über das erste Jahr mit unserer Auszubildenden sagen kann: Cathy ist und bleibt neugierig.
    Sie schreibt, dass es ca. 82 Fragen waren, wegen derer sie die Treppe herab in mein Büro gekommen ist. Ich denke,es handelte sich eher um die doppelte oder dreifache Menge. Und das ist auch gut so.
    Denn jede einzelne dieser Fragen zeigt Cathys Interesse und Neugier; den Wunsch, weiterzukommen und tiefer in ein Problem und seine möglichen Lösungen einzutauchen. Es sind doch eh die Fragen, die einen weiterbringen – und nicht die Antworten.
    In diesem Sinne: Ich freu mich über jede einzelne davon in den kommenden zwei Jahren. Immer her damit! Und: Weiter so!

    „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“
    (Albert Einstein)

  2. „… und musste leider 1 liebe Kollegin verabschieden.“
    Buähähähä!

    Ansonsten: Immer weiter so, du und die Agentur, das passt einfach :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *