blog_panoramic_ball_camera_ballwurf_750px_2015_online

Die Fotografen unter uns wird es freuen!

Derzeit noch ein Prototyp eines Forschungsprojektes der TU Berlin, aber die Entwickler sind schon auf der Suche nach Investoren für die Realisierung: Die Panoramic Ball Camera!

„Was kann die?“ fragen sich jetzt einige sicherlich. Sie kann, wie die Bezeichnung vermuten lässt, Panaromabilder erstellen. Und zwar wie folgt: Man wirft die Kamera in die Luft. Am höchsten Punkt werden die 36 2-Megapixel Kameras (aus Mobiltelefonen) ausgelöst und die entstandenen Bilder werden zu einem Gesamtbild zusammenmontiert, was ein Panoramabild aus der Vogelperspektive ergibt. Vorausgesetzt, man fängt die Kamera auch wieder auf; was mich zu der Frage bringt: Was passiert eigentlich, wenn man das Gerät fallen lässt … oder es einfach vom Tisch rollt?

Weitere Informationen zur Ballkamera von Jonas Pfeil
Und ein Youtubevideo gibt’s auch: hier klicken

Ein mehr oder weniger nützliches Spielzeug für fotobegeisterte Menschen. Ich persönlich brauche es nicht, finde es aber gut zu wissen, dass es sowas gibt. Abschließend dazu noch einige Bilder, die Funktionsweise sowie Ergebnisse zeigen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *