blog_buchkunst_750px_2015_online

Buchkunst, die auch ein bisschen schmerzt

Ich würde niemals meine Bücher gegen eins dieser modernen elektronischen Lese-Geräte tauschen, die u.a. damit beworben werden, dass ich ja alle meine Bücher gleichzeitig bei mir haben kann.

Gleichzeitig lesen kann ich sie eh nicht, also überflüssig.

Außerdem geht absolut nichts darüber ein neues Buch aufzuschlagen. Schnell die Seiten mit dem Daumen umschlagen zu lassen und dabei das Buch zu riechen.
Es geht nichts darüber, das Papier beim Umblättern zwischen den Fingern zu halten – schnelles Umblättern, weil es so spannend ist, langsames Umblättern, weil man ahnt was auf der nächsten Seite passiert und man nicht will das es passiert, energisches Umblättern, weil man hofft, dass der Bösewicht auf der nächsten Seite endlich seine gerechte Strafe erhält.
Und es geht nichts darüber, auf der letzten Seite anzukommen, das Buch nach dem letzten Satz zuzuklappen, an die Brust zu drücken und die Geschichte darin noch mal kurz Revue passieren zu lassen.
Das kann mir ein elektronisches Lese-Gerät alles einfach
nicht bieten.

Hier lässt sich schon erahnen: Ich bin ein Bücherfan.
Seit ich lesen kann, lese ich; mein Bücherregal quillt völlig über mit Büchern, und ich besitze schon jetzt mehr Bücher, als ich überhaupt lesen kann. Noch ist das Gleichgewicht im Lot – die Anzahl der Bücher, die ich schon gelesen habe, ist höher, als die Anzahl der Bücher die sich auf dem „Will ich unbedingt noch lesen“-Stapel türmen. Noch.

Zufällig landete ich auf der Seite von Su Blackwell und war begeistert. Aber gleichzeitig tat auch mein Herz ein kleines bisschen weh.
Warum?
Weil sie aus Büchern und deren Seiten ganz tolle Skulpturen macht, mit vielen wunderbaren Details. Aber um solch schöne Werke zu basteln, zerschneidet sie die Bücher. Aua.

Aber weil da wirklich tolle Sachen bei rauskommen, drücke ich mal ein Auge zu und verzeihe ihr das Leid, dass sie den Büchern antut. :)

Hier ein kleiner Einblick in ihre Arbeiten:

Schneewittchen:
buchkunst_01_720px

buchkunst_02_720px

Der kleine Prinz:
buchkunst_03_720px

Rotkäppchen:
buchkunst_04_720px

Alice im Wunderland:
buchkunst_05_720px

buchkunst_06_720px

Einfach schön.
Auch wenn ich froh bin, dass sie meinen Lieblingsbüchern nichts antun kann und Peter Pan, Die Bücherdiebin und Harry Potter in meinem Regal zu Hause gut aufgehoben und behütet sind. ;)

Und was lest ihr grad so?

Thank you Su for the permission to show your wonderful work.

Ein Kommentar zu “Buchkunst, die auch ein bisschen schmerzt

  1. Ich hätte nicht besser erklären können, warum ich E-Books nicht mag-außer vielleicht noch, daß ich nicht so schnell scrollen kann wie ich lese ;)
    Hast du wieder schön geschrieben, ich freu mich schon auf den nächsten Blog-Fühl dich gedrückt.
    HDL datt Mama ^^

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *